Start

Wilkommen bei PIA2!

In Projekten werden innovative Problemlösungen entwickelt, deren Realisierung durch Projektmanagement (PM) gesichert wird. Im betrieblichen Kontext gewinnt das PM deshalb an Bedeutung. Eine Studie der DB Research (2007) prognostiziert der Projektwirtschaft einen Anteil von 15 % der Wertschöpfung im Jahr 2020.

Dennoch wird diese Entwicklung in der beruflichen Bildung nur zögerlich berücksichtigt. Einerseits fehlt es an für den Unterricht geeigneten Materialien, andererseits gibt es keine spezifische, in der Lehrerfortbildung verankerte Qualifizierung. Um den Einstieg in das Thema PM an Schulen zu vereinfachen, haben die Universität Bremen und die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. Unterrichtsmaterialien entwickelt. Im Kontext beruflicher Bildung ist PM sowohl Inhalt (Projektmanagement) als auch Form (Lehren und Lernen im Projekt), um die Qualität von Projektlernen sicherzustellen.

Auf Basis realer Projektaufträge werden Lernende auf ihren zukünftigen Beruf vorbereitet.

Nachdem vorangegangenen EU-Projekt „PIA“ mit den osteuropäischen Partner-Ländern Polen, Tschechien, Slowakei und Türkei (sowie Schweiz in beratender Funktion) wird das PM-Lehrkonzept nun auch im Rahmen des EU-Projektes „PIA2“ in die südeuropäischen Länder Frankreich, Italien, Portugal und Spanien übertragen.

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mit­teilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

 

print